Ökostadt Rhein-Neckar e. V.

 
Auf den Spuren des Klimawandels
 
Überblick
Module
Referenten
Mitmachen
Teilnehmer
News
Kontakt

© 2016 Ökostadt Rhein-Neckar e.V., Heidelberg

  Selbst im frühen Winter entdecken wir Palmen und immergrüne Gewächse in Deutschlands Städten. Im Rahmen der Klimaerwärmung hat sich die Pflanzenwelt in unseren Städten bereits grundlegend verändert.
Doch auch andere Lebensräume, wie unsere Wälder sind vom Klimawandel betroffen und leiden unter veränderten Klimabedingungen.

Mit einem Baukastensystem, derzeit bestehend aus 12 Exkursionen in und um Heidelberg und 5 Exkursionen in Mannheim, werden Jugendliche mit Experten vor Ort auf die Spuren des Klimawandels in unterschiedlichen Lebensräumen geschickt und praxisnah mit den ökologischen Auswirkungen konfrontiert:

Heidelberg

  • Wie und wo immergrüne Gehölze in den Heidelberger Stadtwald einziehen (Info)
  • Auswirkungen des Klimawandels im Übergang zwischen Stadt und Wald (Info)
  • Vegetation im Felsbiotop (Info)
  • Zeichen des Klimawandels innerhalb von Wiesengesellschaften (Info)
  • Mein Wald heute und in Zukunft (Info)
  • Klimawandel & CO2 - was hab ich damit zu tun? (Info)
  • Einfluss des Klimawandels auf das Ökosystem Wald (Info)
  • Waldpflege Exkursion (Info)
  • Vegetationswandel in unseren Städten (Info)
  • Wüsten und Wüstenbildung (Info)
  • Pilze im Klimawandel (Info)
  • Exotisches Obst und Klimawandel (Info)

Mannheim

  • Bäume der Zukunft - Baumexperten (Info)
  • Klimawandel & CO2 - was hab ich damit zu tun? (Info)
  • Pflanzen & Tiere der Trockenregion (Info)
  • Trockener Boden - feuchter Boden (Info)
  • Pilze im Klimawandel (Info)
Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren und ist derzeit auf Gruppen aus Heidelberg und Umgebung bzw. Mannheim beschränkt. Die Gruppengröße sollte zwischen 10 und 25 Personen liegen. Die Exkursionen sind für die Teilnehmer kostenlos. Wir freuen uns aber über Spenden, um das Projekt weiterhin finanzieren zu können.

 

 
Unsere Partner:
Stadtwerke HeidelbergNatuerlich Heidelberg